Der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) hat es per Umfrage ermittelt: Die LKW-Maut auf Autobahnen wird die Transportkosten durchschnittlich um 7% in die Höhe treiben.

Heinz G. GüntherOlaf GüntherDie Autoren: Die Möbel-Experten Heinz G. und Olaf Günther, bekannt aus über 30 TV-Reportagen in RTL, SAT1 und ARD.

Das trifft nicht alle transportierten Güter gleichermaßen. Nach HDE-Feststellungen seien beispielsweise Möbel und Elektrogroßgeräte mehr betroffen als Obst und Gemüse. Auch komme es auf die Struktur der Unternehmen an. Nicht alle müssen ihre Laster gleich viel über die Autobahnen rollen lassen.

Was die Möbelindustrie jetzt am liebsten machen würde, ist klar: Neue Preislisten drucken, mit denen die höheren Transportkosten auf den Verbraucher abgewälzt werden.

Vielleicht kommt das dem einen oder anderen Möbelhändler ganz gelegen. Sein Hauspreis lag schon immer unter dem Listenpreis. Deshalb schaltet er eine neue Werbung und sagt: „Seht her, alles wird teurer wegen der Maut. Mein Hauspreis aber bleibt. Das bedeutet, Ihr bekommt noch mehr Rabatt. Greift zu!“

Noch etwas anderes kann passieren. Angenommen, das elektronische Mauterfassungssystem bricht beim Start, wie vielfach befürchtet, unter Volllast zusammen und um die Mautstationen bilden sich jede Menge Staus. Damit hätten die Möbelhändler eine gute Ausrede, wenn Kunden meckern, weil die vielfach bereits bezahlten Möbel immer noch nicht geliefert werden. Dass die Lieferzeiten schon vor der Maut zu lang waren, zählt dann nicht mehr.

Heinz G. GüntherTV-Möbelexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke: "Kaufen Sie keine Möbel, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!"


Clever Möbel kaufen
TV-Möbelexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke: „Kaufen Sie keine Möbel, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!“