clevermoebelkaufen mobile.png

Möbelkauf Tipps

Ihre neuen Möbel günstiger!

In RTL und ARD empfohlen: Hier ist unsere einfache 5-Schritte-Anleitung, mit der auch Sie bei Ihrem Möbelkauf bis zu 11.133,00 € sparen. Mehr erfahren...

Wenn Sie in diesen Tagen die Streuprospekte und Zeitungbeilagen der Möbelhäuser durchblättern, können Sie sich vor den Werbeschlagzeilen „Rabatte“, „Tiefpreis-Garantie“ oder „Sonderangebot“ überhaupt nicht mehr retten. Fast jedes Angebot ist ein vermeintliches Superschnäppchen. Und weil das noch nicht reicht, locken die Händler zusätzlich mit Aus- und Sonderverkäufen.

Doch was steckt hinter all diesen Angeboten? Sind die Möbel wirklich im Preis gesenkt und profitieren Sie tatsächlich von echten Rabatten? Oder ist vielleicht alles nur eine Mogelpackung?

Ein Möbelkauf ist schon lange nicht mehr nur Geschmackssache, sondern er ist für immer mehr Verbraucher mit einen mulmigen Gefühl im Bauch verbunden. Völlig zu Recht, denn die Anzahl der Beiträge in den Medien, die über negative Erfahrungen beim Möbelkauf berichten, ist enorm – Tendenz steigend. Verloren gegangene Anzahlungen, nicht oder beschädigt gelieferte Möbel und Reklamationen wegen schlechter Qualität sind nur 3 von vielen Beispielen.

Um Ihnen Sicherheit beim Möbel Kauf bieten zu können, plaudern wir aus dem Nähkästchen und haben unser Fachwissen, das wir durch unsere über 45-jähriger Tätigkeit als Händler und Berater in der Möbelbranche erworben haben, in unserem Ratgeber Clever Möbel kaufen zusammengefasst.

Ergänzend zum Buch können Sie sich auf unseren Seiten über Hersteller, Online Shops und Händler bzw. Möbelhäuser informieren. Wir haben hier in der Kategorie Möbelkauf Tipps hilfreiche Ratgebertexte, News und Tipps zusammengestellt. In mehrere Rubriken eingeteilt finden Sie Ratschläge und Tipps, worauf Sie beim Möbelkauf in jedem Fall achten sollten.

Rabatte noch und nöcher

Sie suchen Markenmöbel zu besonders günstigen Preisen?

Für viele Verbraucher scheinen die in den Werbeanzeigen angepriesenen Rabatte und Prozente in diesem Fall ein sicherer und bequemer Weg zu absoluten Schnäppchen zu sein.

Doch halten die Angebote auch das, was die Möbelhändler mit ihrer Werbung versprechen?

Wir sagen ganz klar: Nein. Von seltenen Ausnahmefällen einmal abgesehen.

Haben Sie gewusst, dass die Handelsspannen und damit die Gewinne im Möbelhandel trotz der angeblichen Preisnachlässe per Rabattrechnung gestiegen sind? Lesen Sie hier, warum das so ist.

Rabatte

Treten Sie nicht in diese Preisfallen

Routinierte Möbelverkäufer wissen ganz genau, wie sie Sie als potenziellen Kunden um den kleinen Finger wickeln können, sodass Sie ruckzuck einen Möbel Kaufvertrag unterschreiben. Sie werden eigens dafür geschult.

Doch Werbesprüche wie „Schnäppchen“ oder „Top-Preis“ verlieren mehr und mehr an Wirkung.

Der Handel hat deshalb längst weitere Verkaufsmaschen gestrickt, um Sie zum schnellen Kauf zu verleiten. Hierzu gehören beispielsweise Kundenbindungsprogramme und die Überschwemmung des Möbelmarkts mit Handelsmarken.

Gerade wenn Sie Möbel kaufen gehen, sollten Sie also einen kühlen Kopf bewahren. Denn nur so können Sie wirklich bares Geld sparen. Wir zeigen Ihnen, wie das geht.

Verkaufstricks und -strategien
Olaf Günther

"Ihre neuen Möbel bis zu 11.133,00 € günstiger! Wo und wie zeigen wir Ihnen hier..."

Möbelpreise: Verwirrung mit System

Wer sich beim Möbelkauf Zeit nimmt und versucht, die Preise und die Serviceleistungen verschiedener Händler miteinander zu vergleichen, wird recht schnell bemerken, dass es in der Branche einen regelrechten Preiswirrwarr gibt.

Eine klare und verständliche Preisgestaltung ist hier schlichtweg Fehlanzeige. Im Gegenteil, der Handel lässt nichts unversucht, damit für Sie ein Preisvergleich unmöglich wird.

Selbst unter den Filialen einer Möbelhaus-Kette gibt es erhebliche Preisunterschiede, sodass Sie Möbel auf keinen Fall blindlings kaufen sollten. In dieser Rubrik erfahren Sie mehr dazu.

Preisvergleich

Die neuen Möbel anzahlen?

Es gibt kaum einen Möbelhändler, der keine Anzahlung verlangt, wenn Sie sich bei ihm ein passendes Möbelstück ausgesucht haben. Und fast jeder Kunde leistet eine solche Anzahlung beim Möbelkauf ohne Murren, obwohl es für eine derartige Vorauszahlung keine Rechtsgrundlage gibt.

Sind Sie auch dazu bereit, dem Möbelhaus einen zinslosen Kredit in Höhe von mehreren Hundert oder Tausend Euro zu gewähren?

Erfahren Sie in dieser Rubrik, was die Folgen sein können, wenn Sie mir nichts dir nichts einen Teil oder gar den vollen Kaufpreis im Voraus bezahlen. Die Erlebnisse und Schilderungen von Möbelkäufern, die wir zu dieser Thematik per E-Mail erhalten, sprechen Bände.

Anzahlung

Wenn Möbel nicht geliefert werden oder Macken haben

Die meisten haben es nach Ihrem Möbelkauf schon erlebt:

Die Lieferung der neuen Möbel dauert und dauert. Man greift deshalb zum Telefon und wird vom sich entschuldigenden Händler auf die nächste Woche vertröstet. Doch wieder tut sich nichts.

Oder man stellt nach dem Auspacken des neuen Sofas fest, dass der Bezugsstoff an einer Stelle eingerissen und beschädigt ist.

Alltag in der Möbelbrache, die das Problem mit langen Lieferzeiten und Mängeln einfach nicht in den Griff bekommt.

Weitaus schlimmer als ein beschädigtes Polstermöbel oder eine lange Wartezeit ist allerdings, wenn sich nach einiger Gebrauchszeit herausstellt, dass mit den Möbeln auch Schadstoffe Einzug in die eigenen 4 Wände gehalten haben.

Was können Sie dagegen tun bzw. wie kann man das bereits im Vorfeld verhindern?

Nun, ganz so machtlos ist man als Möbelkäufer nicht. Lesen Sie hier in dieser Rubrik, welche Probleme Möbelkäufern begegnen und was wir ihnen raten.

Mängel und Reklamation

Wo kaufen Sie Ihre Möbel?

Eine zentrale Frage beim Möbelkauf ist, bei welchem Händler das gute Stück nun letztlich erworben werden soll. Dabei kommt es nicht immer nur auf den Möbelpreis selbst an, sondern auch die angebotenen Serviceleistungen spielen bei vielen Verbrauchern eine Rolle bei der Kaufentscheidung.

Wie in anderen Branchen, findet im Möbelhandel seit langem ein anhaltender Konzentrationsprozess statt. Die Großen fressen die Kleinen. Ein Großteil der mittelständischen Unternehmen mit nur geringer Ausstellungsfläche (ca. 1.000 bis 3.000 qm) musste in den letzten 3 Jahrzehnten dicht machen. Überlebt haben nur diejenigen, denen es gelang, mit einem spezialisierten Angebot ihre Kundschaft an sich zu binden.

Auf der anderen Seite schießen überall riesige Möbelpaläste (= Möbelhaus mit mehr als 25.000 qm Verkaufsfläche) wie Pilze aus dem Boden. Inzwischen gibt es mehr als 160 solcher Möbelklötze in Deutschland.

Für Ihren Möbelkauf heißt das: Mehr Auswahl unter einem Dach. Doch Vorsicht. Groß heißt nicht automatisch günstig!

In unseren Möbelkauf Tipps haben wir für Sie die 50 wichtigsten und größten Möbelhäuser bzw. Filialisten aufgelistet. Neben zahlreichen Hintergrundinfos zu den Unternehmen finden Sie jeweils die Adressen aller Filialen.

Möbelhäuser
Olaf Günther

"Ihre neuen Möbel bis zu 11.133,00 € günstiger! Wo und wie zeigen wir Ihnen hier..."

Heißt teuer gut und billig schlecht?

Beim Möbelkauf ist es eigentlich egal, ob man sich im Einsteiger- oder im Hochwertsegment bewegt. Es stellt sich stets die Frage, ob die Qualität der Möbel stimmt. Doch oftmals ist es keineswegs so, dass teure Möbel ihren Preis auch wert sind.

Erfahren Sie, mit welchen Gütesiegeln Möbelstücke ausgezeichnet sind und lernen Sie beispielsweise die wichtigsten Möbelhersteller im Bereich massiver Möbel kennen. Ferner bieten wir Ihnen Tipps für den Kauf von Gartenmöbeln aus Teakholz.

Möbel Qualität

Polstermöbel: „Eine Sitzprobe genügt völlig!“

Diesen Satz haben wir tatsächlich einmal aus dem Mund eines Verkäufers vernommen. Man sollte es nicht glauben, aber der junge Mann, der das zu hören bekam, hat sich damit zufrieden gegeben und die Garnitur gekauft.

So sollten Sie es nicht machen. Lesen Sie in dieser Rubrik einige Tipps zum Kauf Ihrer neuen Polstermöbel und erfahren Sie beispielsweise, welche Lederarten als Bezug von den Herstellern verarbeitet werden.

Polstermöbel

Stellen Sie die richtigen Fragen?

Wenn Sie in eine Boutique gehen und nach einem neuen Kleidungsstück Ausschau halten, gehen Ihnen sofort einige Fragen durch den Kopf: Aus welchem Material besteht das Stück? Kann es maschinell gereinigt werden?

Doch gerade beim Möbel Kauf gibt es viele Verbraucher, die dem Verkäufer zu wenige Fragen stellen. Dabei kann man bei einem Möbelkauf eigentlich gar nicht genug fragen, denn schließlich geht es bei einer Polstergarnitur oder einer Wohnwand oft um eine Kaufsumme von mehreren Tausend Euro.

Wir haben für Sie eine Checkliste zusammengestellt, die es Ihnen ermöglicht, die wichtigsten Informationen zu dem von Ihnen ins Auge gefasste Möbel einzuholen.

Aber Achtung: Sehen Sie die Antworten der Verkäufer kritisch. Kommt Ihnen etwas spanisch vor, dann haken Sie unbedingt nach. Und wenn Sie unseren Ratgeber Clever Möbel kaufen gelesen haben, dann wissen Sie auch, welche Antworten glaubwürdig sind und welche nicht.

Neben der erwähnten Checkliste finden Sie an dieser Stelle unter anderem eine Auflistung der Möbelverbände sowie unsere Formel zu Zeitwertberechnung gebrauchter Möbel, die Sie auf alle Polstermöbel, Schlafzimmermöbel etc. anwenden können.

Möbelhandel
Olaf Günther

"Ihre neuen Möbel bis zu 11.133,00 € günstiger! Wo und wie zeigen wir Ihnen hier..."

Fabrikverkauf: Möbelschnäppchen garantiert?

Wenn Sie zu den Schnäppchenjägern gehören, haben Sie sich sicher gefragt: Muss ich meine Polstergarnitur oder das Schlafzimmer unbedingt im Möbelhaus kaufen? Geht das nicht per Fabrikverkauf oder kann ich nicht direkt ab Werk beim Hersteller bestellen?

Nein, direkt beim Hersteller können Sie als Verbraucher praktisch nirgendwo bestellen. Dazu müssten Sie tatsächlich ein entsprechendes Gewerbe angemeldet haben.

Fabrikverkäufe gibt es durchaus, aber das Angebot in diesem Bereich ist im Vergleich zu anderen Branchen doch eher rar. Grund sind in erster Linie die Möbelhändler, die ausreichend Druck auf die Hersteller ausüben, sodass diese ihren Fabrikverkauf weniger mit Neuware, sondern hauptsächlich mit Stücken 2. Wahl und Rückläufern betreiben.

Trotzdem: Die Möbel Fabrikverkäufe sind eine Option, viel Geld zu sparen. Wir haben über 70 Adressen in Deutschland recherchiert und in unserem E-Book „Fabrikverkauf für Möbel“ für Sie aufgelistet.

Möbel Fabrikverkauf

Möbelklassiker aus der Bauhaus-Epoche

Natürlich ist es Geschmackssache, aber die Entwürfe der alten Meister Le Corbusier, Mies van der Rohe und anderen besitzen selbst heute noch ihren Reiz.

Vielleicht haben Sie daran gedacht, die berühmte Liege LC4 in Ihr Loft zu stellen. Aber woher ein bezahlbares Modell nehmen?

In Italien haben sich einige Unternehmen auf den Nachbau spezialisiert und offerieren diese Produkte im Internet. Online bestellt, wird auch nach Deutschland geliefert.

Ganz problem- und gefahrlos ist der Online-Möbelkauf der Stücke allerdings nicht, wie Sie unseren Beiträgen entnehmen können.

Designermöbel

Pacta sunt servanda – Verträge sind einzuhalten

Wie bei jeder größeren Anschaffung müssen Sie natürlich auch beim Möbelkauf einen Kaufvertrag unterschreiben. Soweit so gut, wäre da nicht das Kleingedruckte, das meist in blasser Schrift auf der Rückseite der Unterlagen zu finden ist.

Dieses Kleingedruckte – die Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen – sollen für beide Seiten alle Rahmenbedingungen für den Kauf abstecken. Die Klauseln dienen hauptsächlich dazu, im Streitfall die Position des Möbelhändlers zu stärken. Worauf sollten Sie also beim Kaufvertrag achten?

Wir haben in unseren Möbelkauf Tipps einige dieser Klauseln unter die Lupe genommen und erklären Ihnen, was Sie bedeuten. So sind Sie in Zukunft besser informiert und wissen, was Sie unterschreiben.

Viele Möbelkäufer glauben nach wie vor, ohne Probleme von einem Möbelkaufvertrag zurücktreten zu können. Doch so einfach wie es vielleicht im ersten Moment zu sein scheint, ist es ganz und gar nicht.

Denn wenn Sie aus dem Vertrag aussteigen möchten, geht das nicht ohne einen triftigen Grund. Andernfalls sind Sie durch eben diesen Vertrag dazu verpflichtet, eine Abstandssumme als Schadenersatz zu zahlen. Wir kennen keinen Händler, der auf eine solche Vertragsklausel verzichtet.

Lesen Sie, unter welchen Voraussetzungen ein Rücktritt vom Kaufvertrag bzw. ein Widerruf ohne finanzielle Nachteile für Sie möglich ist.

Rücktritt vom Kaufvertrag