Polstermöbel: Woran Sie gute Qualität erkennen

Ihre neuen Polstermöbel günstiger!

In RTL und ARD empfohlen: Hier ist unsere einfache 5-Schritte-Anleitung, mit der auch Sie bei Ihrem Möbelkauf bis zu 11.133,00 € sparen. Mehr erfahren...

Ein Polstermöbel gefällt Ihnen auf den ersten Blick durch das Design des Bezuges (Stoff, Leder oder andere Materialien) und durch ihre Gestalt.

Bei einer guten Polstergarnitur stimmt auch die Ergonomie. Das Sitzgefühl ist also ein Qualitätsmerkmal, über das jeder für sich entscheidet. Sobald man sich in ein Polstermöbel gesetzt hat, das man eventuell kaufen möchte, wippt man unwillkürlich herum, streicht über den Bezug, drückt hinein. Das gibt aber kaum Aufschluss über die Qualität und Haltbarkeit.

Man müsste wissen, was im Inneren steckt. Man müsste einen Sessel aufschneiden und auseinander nehmen können! Hier liegen aber genau die Unterschiede in der Qualität, nämlich

  • in den Materialien
  • im Verarbeitungsstandard
  • im Konstruktionsaufwand

Das Gestell beispielsweise muss aus Hartholz gebaut sein. Vorwiegend wird hierfür Buchenholz verwendet. Wenn Sie den Einrichtungsberater im Möbelhaus fragen, wird er vielleicht das „massive Buchenholzgestell“ anpreisen.

Meistens sind aber nur die Zargen aus Massivholz, und diese sind zudem noch mehr oder weniger stark. Ob die verarbeiteten Buchenhölzer gut abgelagert und getrocknet, die Zargen verleimt und verschraubt sind, damit das Gestell auch maximale Belastung aushält, ist leider zunächst Vertrauenssache, also von Ihnen als Käufer nicht so einfach nachprüfbar.

Mit dem Profi-5-Schritte-Qualitätstest können Sie jedoch zuverlässig einen Vergleich der Qualität der einzelnen Polstermöbel durchführen. Wie er funktioniert und wie Sie Ihr Wunschmöbel dann auch noch zum Schnäppchenpreis einkaufen, zeigen wir Ihnen in unserem Ratgeber Clever Möbel kaufen.


Clever Möbel kaufen

TV-Möbelexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke: „Kaufen Sie keine Möbel, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!“