Frau Erika Lohmann (Name geändert) ist nicht die einzige, die sich über die Preisgestaltung der Möbelhäuser aufregt.

Heinz G. GüntherOlaf GüntherDie Autoren: Die Möbel-Experten Heinz G. und Olaf Günther, bekannt aus über 30 TV-Reportagen in RTL, SAT1 und ARD.

Sie schrieb mir, wobei ich der Anonymität wegen nur die Anfangsbuchstaben der Möbler wiedergebe:

Betreff: Schock über Preise

Hallo, Herr Günther! Ich hätte da mal eine Frage. Habe bei H. schon viel gekauft und bin und war auch immer sehr zufrieden. Nun hat sich mein Sohn am 17.08.2005 einen Fernsehsessel für 2.353,00 € gekauft. Heute sehen wir, dass Möbel W. den Gleichen für 999,00 € anbietet, jedoch nicht in Leder. Ich hab einen Schock, denn solche Preisunterschiede können doch nicht sein, oder? Hätte bitte gerne umgehend Nachricht. Mit freundlichen Grüßen.

P.S.: Es handelte sich um den Sessel mit der Nr. 7470 Cumulus

 

Da musste ich natürlich schnell antworten. Ich schrieb:

„Zuerst muss ich sagen, dass jeder Möbler den Preis verlangen kann, den er will, falls er die Grenze zum Wucher nicht überschreitet.

Ferner ist wichtig, dass ein Preisvergleich nur bei identischen Stücken zum richtigen Ergebnis führt. Ich will einmal davon ausgehen, dass es sich bei Ihrem Fernsehsessel um den Cumulus von Himolla handelt. Ohne dass ich in die werkseitige Verkaufspreisliste geschaut habe, kann ich nachvollziehen, dass tatsächlich eine Preisspanne von 1.354,00 € beim Himolla Cumulus zustande kommt, wenn das Stück bei Möbel W. mit dem günstigsten Stoff und Ihr gekauftes Stück mit dem teuersten Leder bezogen ist.

Bitte gehen Sie künftig doch nach der Kaufstrategie aus meinem Ratgeber Clever Möbel kaufen vor und Sie werden gewiss den besten Preis für beste Qualität erzielen – egal, ob bei H. oder Möbel W. Herzlichen Gruß und Schock ab.“

Heinz G. GüntherTV-Möbelexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke: "Kaufen Sie keine Möbel, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!"


Clever Möbel kaufen
TV-Möbelexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke: „Kaufen Sie keine Möbel, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!“