clevermoebelkaufen mobile.png

Ihre neuen Möbel günstiger!

In RTL und ARD empfohlen: Hier ist unsere einfache 5-Schritte-Anleitung, mit der auch Sie bei Ihrem Möbelkauf bis zu 11.133,00 € sparen. Mehr erfahren...

Man sagt, es liege daran, dass die Kleinhaushalte in Deutschland immer zahlreicher werden. Wie auch immer, der Möbelhandel wird zunehmend mit Kundenwünschen nach mehr Funktionalität konfrontiert. Man will auf dem gleichen Möbelstück nicht nur komfortabel sitzen, sondern auch traumhaft schlafen.

Bisher erfüllt man diese Wünsche damit, dass man Bettsofas baut, die klappbar, ausziehbar oder sonst wie verwandelbar sind. Aber Ausgangspunkt ist immer das Sitzmöbel. Doch nichts gelingt richtig: Weder das Sitzen, noch das Schlafen.

Muss man Italiener sein, um hier auf eine pfiffige Idee zu kommen?

Es scheint so. Auf der Möbelmesse Mailand konnte man sie bestaunen: Die Sofabetten.

Nun geht es also andersrum. Ein Bett steht da und im Handumdrehen wird daraus ein Sofa. Wo man zuvor traumhaft geschlafen hat, lässt es sich nun komfortabel sitzen. Nicht Nacht auf Tag, sondern Tag auf Nacht. Oder verwechsle ich da was?

Wie auch immer, ein anderer Hersteller setzt noch einen drauf: Seine Sofabetten lassen sich teilen, so dass man getrennt schlafen kann. Ob man sich danach wohl zusammensetzt?

Und das sind die Ideenreichen:

Meritalia SPA, Via Como 76-78, I-22066 Mariano Comense (CO), www.meritalia.it
Acerbis International SPA, Via Brusaporto 31, I-24068 Seriate (BG)

Wer dort anfragt, erhält sicher Antwort, welche Möbelhändler in Deutschland die Kreationen inzwischen zeigen.