clevermoebelkaufen mobile.png

Ihre neuen Möbel günstiger!

In RTL und ARD empfohlen: Hier ist unsere einfache 5-Schritte-Anleitung, mit der auch Sie bei Ihrem Möbelkauf bis zu 11.133,00 € sparen. Mehr erfahren...

Massiv ist echt. Furnier ist echt mit einer Spanplatte darunter (die nicht echt ist). Spanplatte ist deshalb nicht echt, weil sie aus Holzwerkstoff und Leim besteht. Tischlerplatte wiederum ist echt, aber auch mit viel Leim.

Sagen wir daher Echtholz, noch besser Vollholz. Also Holz durch und durch. Den Begriff Massivholz kann man natürlich auch gelten lassen.

Um Möbel aus diesem edlen Material geht es bei der „Initiative Pro Massivholz“. Namhafte Hersteller haben sich zusammengetan, um demnächst eine Marketingoffensive zu starten. Darunter sind zum Beispiel, in alphabetischer Reihenfolge:

  • Decker
  • Die Holzschmiede
  • Göhring
  • Hartmann
  • InCasa.

Ich hoffe sehr, dass die Marketingoffensive auch eine Informationsoffensive wird und tatsächlich den erreicht, der Echtholz-Möbel liebt und sie letztendlich auch bezahlt: Den Endkunden.

Sein Informationsbedürfnis ist groß. Der Möbelhändler beantwortet seine Fragen oft nur mangelhaft. Fragen Sie doch einmal in einem Möbelhaus spaßeshalber danach, ob das vor Ihnen stehende Massivholz- bzw. Echtholz-Möbel auch Tischlerplatte enthält. Sie werden sich über die Antworten wundern.

Wenn also Hersteller sich nicht verstecken, den Kontakt mit dem Verbraucher nicht scheuen und direkt und kompetent informieren – umso besser. Bei einem, der Möbelmarke sein will, sollte so etwas selbstverständlich sein.

Wer nicht auf die Initiative Pro Massivholz warten möchte, kann einen anderen Infoweg beschreiten. In unserem eBook „Die 700 wichtigsten Möbelhersteller“ sind fast alle Produzenten von Massivholzmöbeln zusammengefasst, mit Adresse und Internetlink. Sie können jeden dieser Hersteller per E-Mail über seine Produkte ausfragen.