clevermoebelkaufen mobile.png

Ihre neuen Möbel günstiger!

In RTL und ARD empfohlen: Hier ist unsere einfache 5-Schritte-Anleitung, mit der auch Sie bei Ihrem Möbelkauf bis zu 11.133,00 € sparen. Mehr erfahren...

Katz Flechtmöbel Manufaktur GmbH
Industriepark Wolfsberg, Hoher-Baum-Weg 13
72202 Nagold
www.katz-flecht.de

 

Schon seit Urzeiten flechtet man, was sich flechten lässt: Weiden, Schilf, Bambus, Rattan. Die Aufzählung könnte noch lange fortgesetzt werden. Zuerst entstanden aus den Flechtmaterialien Behältnisse, zum Beispiel Körbe. Dann flechtete man Möbel, die manchmal noch heute sinnigerweise Korbmöbel genannt werden.

Heute ist die Flechtmöbel-Produktion ein eigenständiger Industriezweig. Als Ausgangsmaterialien werden nicht mehr nur natürlich gewachsene Materialien herangezogen, sondern auch künstliche. Loom zum Beispiel. Das ist papierumwickelter Draht. Oder sonstige Kunstgebilde aus der chemischen Industrie.

Wenn ich nach Flechtmöbeln gefragt wurde, wies ich meistens auf das Flechtatelier Schütz in Lichtenfels hin, seinerzeit einer der größten Produzenten auf diesem Gebiet. Inzwischen gibt es den nicht mehr. Dadurch ist zwangsläufig Katz in das Blickfeld geraten. Siegfried Katz gründete seine Flechtmanufaktur 1979 und hat sie bis heute. Es folgt Originalton Katz:

„In die Spitze der deutschen Flechtmöbelproduzenten geführt und trotzdem seine handwerklichen Wurzeln nicht vergessen. Eine Tugend, die die Kunden der Flechtmanufaktur besonders zu schätzen wissen. Denn Flechtmöbel sind Lebenspartner. Und so manches gute Stück findet nach vielen Jahren wieder den Weg in die Nagolder Werkstatt, um hier liebevoll und mit größter handwerklicher Präzision restauriert zu werden.“

Nachzutragen bleibt, dass Katz meines Wissens fast nur mit Rattan und seinen Abspaltungen (Peddigrohr, Boondoot) produziert, nicht mit den oben erwähnten künstlichen Materialien.