Das „Dreidimensionale Abstandsgewirke“ soll das Material der Zukunft werden. Insbesondere bei Matratzen und Kopfkissen und in den Sitzpolstern hochwertiger Autos.

Heinz G. GüntherOlaf GüntherDie Autoren: Die Möbel-Experten Heinz G. und Olaf Günther, bekannt aus über 30 TV-Reportagen in RTL, SAT1 und ARD.

Federkerne, Schaumfüllungen oder andere Innereien entfallen. Das neue Material soll den menschlichen Körper entsprechend seiner Gestalt umkuscheln und stützen.

Schwitzen soll es nicht mehr geben. Dabei soll alles hygienisch tipptopp sein. Das alles verspricht der Hersteller des 3D-Abstandsgewirkes

Phi-ton International B.V.
Boekweitstraat 90
2150 AB Nieuw-Vennep
Niederlande
www.phi-ton.com

So wie ich die Beschreibung dieses textilen Materials mit der Bezeichnung Phi-ton verstehe, ist das Neue daran die dritte Dimension: Neben Breite und Länge die Höhe.

Bekanntlich sind gewirkte Textilfasern relativ flach. Bei Phi-ton wird ein und dasselbe Material aus der Fläche heraus in die Höhe gewirkt – bis die Höhe beispielsweise einer Matratze erreicht ist. Es entsteht ein Ober- und Untergewebe, das durch Millionen Polyesterfäden verbunden und auf Abstand gehalten wird. Das Gewirke muss ganzheitlich in sich im richtigen Verhältnis stabil und elastisch sein. Das richtige Verhältnis: Der Goldene Schnitt. Phi. Daher auch der Name des Unternehmens.

Phi-ton 3D Matratzen und Betten sind also etwas ganz Besonderes – auch im Preis: Ungefähr 1.200,00 € für eine Matratze nannte mir ein Anbieter.

Heinz G. GüntherTV-Möbelexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke: "Kaufen Sie keine Möbel, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!"


Clever Möbel kaufen
TV-Möbelexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke: „Kaufen Sie keine Möbel, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!“