clevermoebelkaufen mobile.png

Ihre neuen Möbel günstiger!

In RTL und ARD empfohlen: Hier ist unsere einfache 5-Schritte-Anleitung, mit der auch Sie bei Ihrem Möbelkauf bis zu 11.133,00 € sparen. Mehr erfahren...

Mein Spotlight habe ich bisher immer auf Unternehmen des Möbelhandels oder der Möbelproduktion gerichtet. Das werde ich auch diesmal tun. Doch zuvor gestatte ich mir eine Abschweifung. Der Grund dafür ist vielleicht das Wort Spot, vielleicht aber auch, weil es um mich persönlich geht.

Da gibt es nämlich eine brancheninterne Postille, die sich „Spot-Markt – Möbel: Schnell, International, Online“ nennt und ein Produkt des Ferdinand Holzmann Verlags, Hamburg, ist. Holzmann verlegt auch die Hochglanzzeitschrift „Möbelkultur“, die sich ferner als offizielles Organ des Bundesverbandes des Deutschen Möbel-, Küchen- und Einrichtungsfachhandels e.V. (BVDM) bezeichnet.

Spot-Markt nahm in seiner Ausgabe vom 13.07.2005 den Fabrikverkauf bei Möbeln unter die Lupe. Das Ergebnis war die Empfehlung an die Klientel: Man solle diesem Vertriebsweg wenig Bedeutung beimessen. Diese Einschätzung gründe sich auf Aussagen einiger befragter Hersteller.

Was ein Heinz G. Günther da mit seinem „Fabrikverkauf für Möbel“ veröffentliche, sei mit Fragezeichen zu versehen, beruhe es doch auf dubiosen Marktkenntnissen eines selbst ernannten Verbraucherschützers.

Derartige Seitenhiebe aus Branchenkreisen jucken mich nicht. Ich lasse es deshalb ungerührt so stehen. Denn wer mein eBook über den Möbel Fabrikverkauf genau liest, kennt meine Warnungen und weiß, wovon ich rede.

Aber ich stelle bei Spot-Markt einen krassen Widerspruch fest: In der gleichen Ausgabe verherrlicht er den Online-Möbler www.momati24.de. Dieser verkaufte bisher über ebay und baut nun an einer eigenen Homepage. Auf seine Internetfahne hat er geschrieben: „Trendmöbel direkt von der Fabrik“.

Ich habe ja gar nichts dagegen. Der clever gewordene Möbelkäufer lässt sich auch vom Online-Möbelhandel nicht über den Tisch ziehen.

Deshalb macht es mir direkt Spaß, mein Spotlight ebenfalls auf einen „Online-Fabikverkäufer“ zu richten. Der schrieb mir:

„Unsere Website können Sie wie folgt besuchen:
www.lussodesign.de
(wird momentan überarbeitet, mit kleinem Auszug der Kollektion).

Wir sind Hersteller für exklusive Designermöbel (Wohn- und Schlafraum). Eine Besonderheit unserer Kollektion sind unsere minimalistischen Designs in Verbindung mit exklusiven Hölzern wie z.B. Zebrano, ind. Nussbaum, Makassar oder auch Palisander in außergewöhnlichen Maserungen. Wir verfügen über einen kleinen, jedoch sehr feinen Lagerverkauf, welcher jeden Samstag von 10.00-16.00 Uhr für unsere Kunden geöffnet hat.“

Übrigens: Ich habe für diese Veröffentlichung keinerlei Honorar erhalten und auch nicht verlangt.