Ich erhielt folgende E-Mail:

Heinz G. GüntherOlaf GüntherDie Autoren: Die Möbel-Experten Heinz G. und Olaf Günther, bekannt aus über 30 TV-Reportagen in RTL, SAT1 und ARD.

Wir haben eine Alcantara-Polstergarnitur der Firma xy (Markenhersteller, soll auf Wunsch des Schreibers anonym bleiben). Die Garnitur ist knapp 3 Jahre alt und zeigt deutliche Abnutzungserscheinungen, das heißt aufgeriebene Flächen im Alcantara-Bezug.

Ich bin der Meinung, dass bei normalem Gebrauch derartige Abnutzungserscheinungen nach so relativ kurzer Zeit bei solchen Polstergarnituren eigentlich nicht vorkommen dürften, zumal man uns beim Kauf versicherte, dass gerade Alcantara besonders strapazierfähig sei.

Wir hatten zuvor eine Polstergarnitur von yz (ebenfalls anonym auf Wunsch des Schreibers), die nach 20 Jahren kaum Abnutzungserscheinungen zeigte. Was können wir unternehmen? Für Ihre Antwort herzlichen Dank M. Stichau.

 

Ich mailte zurück:

„Hallo Herr Stichau, ich würde zunächst an den Möbelhändler persönlich herantreten und ihn bitten, hier für Abhilfe zu sorgen – was wohl letztendlich bedeutet, dass die Garnitur im Werk neu bezogen werden muss. Wenn der Möbler sich weigert und darauf verweist, dass die Gewährleistungsfrist abgelaufen ist, würde ich zu Kulanz auffordern, da xy doch gerne eine Polstermarke sein möchte.

Anschließend würde ich das Problem direkt an xy herantragen, weil man davon ausgehen darf, dass Möbelhersteller, wenn sie zur Polstermarke werden wollen, Kundenzufriedenheit besonders auf ihre Fahnen geschrieben haben.

Die Angelegenheit wird aber wohl nicht ohne Schriftwechsel zu erledigen sein. Musterbriefe finden Sie in meinem Ratgeber Clever Möbel kaufen.“

Hinweis: Ich führe keine Rechtsberatung durch. Ich gebe hier nur meine Sicht der Dinge wieder.

Heinz G. GüntherTV-Möbelexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke: "Kaufen Sie keine Möbel, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!"


Clever Möbel kaufen
TV-Möbelexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke: „Kaufen Sie keine Möbel, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!“