clevermoebelkaufen mobile.png

Ihre neuen Möbel günstiger!

In RTL und ARD empfohlen: Hier ist unsere einfache 5-Schritte-Anleitung, mit der auch Sie bei Ihrem Möbelkauf bis zu 11.133,00 € sparen. Mehr erfahren...

In meinem Beitrag Rabatt und Prozente ohne Ende vom 01.11.2005 hatte ich ausgeführt, dass bei einer Rabattaktion Markenmöbel unter Wert abgegeben werden.

Das stimmt nicht, schrieb man mir: „Markenmöbel werden bei Rabatt-Aktionen keineswegs unter Wert abgegeben.“ Ob ich da wohl zu blauäugig hingeschaut hatte? Ich musste das nachprüfen.

Ich besuchte mehrfach große Möbelhäuser, die mit „Rabatt auf Alles“ warben und konzentrierte mich dabei auf die Möbelmarken Rolf Benz, Hülsta und Koinor. Zuvor hatte ich bei kleineren Händlern in der Region die Preise für die gleichen Stücke abgefragt. Und siehe da: Die großen Rabattmöbler hatten die ursprünglichen Preise hochgerechnet.

In einem Möbelhaus entdeckte ich einen kleinen Aufkleber „Rabattaktion Hülsta 25%“. Als ich rechnete, war der jetzt ausgewiesene Preis nahezu so hoch wie derjenige vor der Aktion.

Ich fragte einen Verkäufer. Er antwortete mir sinngemäß: „Die Rabattaktionen beziehen sich immer auf den Listenpreis, nicht auf die vorherigen Hauspreise. Das mag für die Käufer etwas verwirrend sein. Aber wir müssen das auch so machen wie die anderen Möbelgeschäfte, denn bei weniger Rabatt würde der Kunde bei uns nicht kaufen.“

Rabattaktionen als Verwirrspiel. Viele Möbler gehen offensichtlich davon aus, dass sich die Mehrzahl der Verbraucher noch lange verwirren lässt und rabattieren ihre vorher hinauf gerechneten Preise lustig weiter.

Clevere Möbelkäufer aber interessieren sich nicht für Rabatte. Mit der Strategie des 5-Schritte-Möbeldeals aus unserem Ratgeber Clever Möbel kaufen kommen sie bei Markenmöbeln trotzdem zum besten Preis.