Möbelhaus Möbel Hardeck: Wohin denn sonst in Bochum?

Hardeck Möbel GmbH
Werner Hellweg 2-30
44803 Bochum
(Telefon und Öffnungszeiten auf der Firmen-Homepage)

Heinz G. GüntherOlaf GüntherDie Autoren: Die Möbel-Experten Heinz G. und Olaf Günther, bekannt aus über 30 TV-Reportagen in RTL, SAT1 und ARD.

Als ich 20 Jahre alt war, das war in 1968, tat man es noch nicht in der Öffentlichkeit. Aber Renate kannte sich aus in Bochum-Werne.

An diesem Abend führte sie mich durch einen stillen Seitenweg. Versteckt hinter einem Busch, durfte ich sie das erste Mal küssen. Nach einer Weile, ich war noch ganz atemlos, deutete sie auf das große Gebäude in der Nähe: „Dort, bei Hardeck, werden wir unsere Möbel kaufen…“, hauchte sie.

Ich weiß nicht, ob sie das letztlich auch getan hat. Mit mir auf jeden Fall nicht.

Verzeihung, ich wollte eigentlich nicht aus meinem Leben erzählen, sondern aus den Annalen der Möblerfamilie zitieren:

  • 1937 – Gründung durch Karl und Aenne Hardeck in Bochum an der Clemensstraße.
  • 1945 – Neuaufbau des Geschäftes in Bochum-Werne.
  • 1957 – Erster Neubau in Bochum-Werne. Eintritt in den Musterring-Verband.
  • 1976 – Errichtung des ersten Möbellagers an der Josef-Baumann-Straße. Kurz darauf wurde der erste Mitnahmemarkt „Hardi“ dort eingerichtet.
  • 1984 – Neues Haus in Bochum-Laer am Werner Hellweg.
  • 1985 – Bau eines neuen Möbellagers in Bochum-Langendreer an der Industriestraße.
  • 1989 – Vergrößerung des Stammhauses Möbel Hardeck an der Wittener Straße auf die doppelte Fläche.
  • 1992 – Der SB- und Mitnahmemarkt „Hardi“ an der Industriestraße geht an den Start.
  • 1998 – Der „Depo“ Mitnahmemöbelmarktes für das SB-Sortiment wird eröffnet. Der „Hardi“-Markt wird zum Haus für Junges Wohnen umgebaut.
  • 2000 – Eröffnung des 40.000 qm Neubaus in Bochum-Laer mit einer Fußgängerbrücke, welche beide Teile des Gebäudes straßenübergreifend miteinander verbindet.
  • 2014 – Zum 1. Januar übernimmt Möbel Hardeck die beiden ebenfalls dem Union-Verband angehörenden Möbelhäuser der Familie Staas in Senden/Münster und Bramsche/Osnabrück. Ende Juli 2014 ist die Integration perfekt und der Name Staas verschwindet endgültig aus der deutschen Möbellandschaft.
  • 2015 – Übernahme der Heinz Vonnahme GmbH & Co. KG in Hilden zum 01.07.2015.

Die vier Hardeck-Standorte sind nun (Verkaufsfläche in Klammern):

  • Möbel Hardeck Bochum – Werner Hellweg 2-30, 44803 Bochum, (56.000 qm)
  • Möbel Hardeck Bramsche – Alte Engterstr. 4, 49565 Bramsche, (34.000 qm)
  • Möbel Hardeck Senden – Bahnhofstr. 75, 48308 Senden/Bösensell, (36.000 qm)
  • Möbel Hardeck Hilden – Ellerstr. 74, 40721 Hilden, (16.000 qm)

Hardeck bietet in allen vier Möbelhäusern das übliche Vollsortiment des Möbelhandels mit Schlafzimmer-, Kleinmöbel-, Speisezimmer- und Wohnzimmer-Ausstellungen sowie dem Sortiment der Bereiche Boutique, Textil, Leuchten und Teppiche.

Alleine in Bochum sind für die Marke Musterring Möbel satte 3.000 qm Verkaufsfläche reserviert. Auf zwei Verkaufsebenen werden mehr als 500 Küchen präsentiert. Ferner gibt es eine Polstermöbel-Schau mit mehr als 200 Polstergarnituren, Wohnlandschaften und Rundecken.

Und was sagt Möbel Hardeck zur Lieferung und Montage?

Die ist kostenlos ab einem Warenwert von 750,00 €. Das gilt für das Liefergebiet NRW und Niedersachsen (ohne Inseln), Anschlüsse und der Aufbau nicht vormontierter Möbel werden allerdings berechnet.

Den so genannten “Küchen-Vollservice” im gleichen Lieferraum inklusive Elektro- und Wasseranschlüssen gibt es ab 2.599,00 € Warenwert ebenfalls für lau. Wenn jedoch der Herdanschluss und das Wasser-Abflussrohr nicht installiert sind, kann es extra kosten.

Das machen clevere Möbelkäufer nicht mit. Sie leisten auch keine Anzahlung. Oder sie verlangen dafür eine Bankbürgschaft.

Laut Aussage der Geschäftleitung wird diese den Kunden auf Nachfrage in der Regel immer angeboten. Gut. Offensichtlich hat man bei Möbel Hardeck verstanden.

Heinz G. GüntherTV-Möbelexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke: "Kaufen Sie keine Möbel, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!"

Clever Möbel kaufen
TV-Möbelexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke: “Kaufen Sie keine Möbel, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!”